Manuelle Therapien und Massage

Zu den manuellen Therapien gehören verschiedene Verfahren, die Funktionsstörungen oder Schmerzen am Bewegungsapparat mit Hilfe der Hände (manus = Hand) behandeln.

Massage durch Naturheilpraktikerin

In meiner Praxis biete ich diverse manuelle Therapien an. Von der Triggerpunktmassage, welche vorallem für schmerzhafte Muskelverhärtungen eingesetzt werden kann, bis zu den Access Bars, welche eine sehr sanfte energetische Methode darstellen. Mein Ziel ist es dabei immer die natürlichen Selbstheilungskräfte zu aktivieren und den Körper ins Gleichgewicht zu bringen.

Unterstützend bei

folgenden Beschwerden

Muskelverspannungen

Schmerzen

Sportverletzung

Akute & chronische Krankheiten

Reflektorische Wirkung auf innere Organe

Chantale Rechsteiner massiert
Schröpfen
Fussreflexzonenmassage

Therapieangebote

Folgende manuelle Therapien biete ich in meiner Praxis an

Fussreflexzonenmassage

Bei der Fussreflexzonenmassage wird das Makrosystem Mensch über das Mikrosystem Fuss behandelt. Wir arbeiten in den Reflexzonen der Füsse, in einer Selbstabbildung im Kleinen, welche mit der ganzen Person in Wechselbeziehung steht. Das heisst, dass wir am Fuss alle Organe und Strukturen des Körpers finden und therapieren können. Dadurch können innere Organe aktiviert, regeneriert und die Selbstheilungskräfte angeregt werden. Die Fussreflexzonenmassage kann bei fast allen Krankheitsbildern angewendet werden und ist eine sehr sanfte, aber wirkungsvolle Methode. Beliebte Einsatzgebiete sind Verdauungsbeschwerden, chronisch Erkältungen, Menstruationsstörungen, hormonelle Dysbalancen, Herzkreislaufprobleme, Stresssituationen und viele mehr.

Schröpfen

Das Schröpfen ist eine seit mehreren tausend Jahren bekannte Therapiemethode. Dabei wird mit Hilfe von Feuer oder einem Gummiball ein Unterdruck im Schröpfkopf erzeugt und dieser auf die zu behandelnde Stelle aufgesetzt. Dies wirkt sich günstig auf Muskelverspannungen, Bindegewebsverklebungen, den Kreislauf und das Immunsystem aus. Die lokale Durchblutungsförderung wirkt zusätzlich über kutiviszerale Reflexe auf die inneren Organe ein und kann so deren Stoffwechsel ebenfalls günstig beeinflussen. Damit lassen sich beispielsweise Beschwerden im Bewegungsapparat, Verdauungsprobleme aber auch hormonelle Dysbalancen sehr gut behandeln.

Triggerpunktmassage

Etwa 80-90% der Muskelschmerzen sind auf Triggerpunkte zurückzuführen. Triggerpunkte sind lokal begrenzte Muskelverhärtungen der Skelettmuskulatur, die stark druckempfindlich sind und von denen Schmerzen ausgehen können. Sie entstehen durch Verspannungen, Überbelastung der Muskeln, psychischen Stress, Unfälle, Fehlhalten oder systemische Faktoren wie Vitaminmangelversorgung. Bei der Triggerpunktmassage werden diese Punkte durch Anamnese, Inspektion und Dehntests ausfindig gemacht und systematisch und effektiv behandelt und reduziert. Die Massage ist oft etwas schmerzhaft, der therapeutische Effekt ist jedoch sofort spürbar und führt bereits während oder unmittelbar nach der Behandlung zu einer deutlichen Verbesserung der Beschwerden.

Access Consciousness

Alles im Leben kommt zu mir mit Leichtigkeit, Freude und Herrlichkeit! Bei der Access Bars Methode handelt es sich um eine sanfte Berührung von 32 Energie-Riegeln (Bars), die durch und um den Kopf laufen. Diese “Bars” wurden Anfang der 1990er Jahre durch Gary Douglas eingeführt. Sie verbinden sich an bestimmten Punkten und entsprechen verschiedenen Bereichen und Aspekten des Lebens, wie Kreativität, Heilung, Kommunikation und vielen mehr. Während einer Access-Bars-Sitzung werden diese Punkte sanft berührt, um die elektromagnetische Ladung aller Einstellungen, Überzeugungen und Gedanken freizugeben, welche in den betroffenen Lebensbereichen zu Einschränkungen geführt haben. Heute werden die Access Bars in über 170 Ländern weltweit praktiziert und von Familien, Schulen, Unternehmen, Sportlern, und vielen weiteren als wirksames und pragmatisches Werkzeug eingesetzt.

Baunscheidtieren

Die Baunscheidttherapie ist ein altes Behandlungsverfahren, das auf der Reizung der Haut beruht. Dabei werden mit einem sogenannten “Lebenswecker” kleine Nadeln in die Haut gestochen. Auf die angeritzten Hautstellen wird ein hautreizendes Öl einmassiert. Das führt im betroffenen Areal zu einer Anregung der lokalen Durchblutung und einer Immunreaktion. Über Reflexe werden auch die inneren Organe stimuliert, die mit dem jeweiligen Hautareal in Verbindung stehen. Zudem regt das Baunscheidtieren den Lymphfluss an und hilft ausscheidungspflichte Stoffe aus dem Körper zu leiten. Folglich lässt sich das Baunscheidtieren bei Abwehrschwäche, Entzündungen, Erkrankungen des Bewegungsapparats, Verdauungsbeschwerden und vielen weiteren einsetzen.
Naturheilpraktikerin hilft beim Weg zur ganzheitlichen Gesundheit
WISSENSCHAFTLICH & NATÜRLICH

Jetzt Beratungsgespräch vereinbaren

Ihre Gesundheit liegt mir am Herzen. Ich freue mich, Sie persönlich kennenzulernen und zu begleiten. Gemeinsam finden wir eine optimale Lösung für Ihr Anliegen.